Gütesiegel

Engagement der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land wird mit Gütesiegel belohnt

22.11.2016

Vorstand, Kuratorium und die Vertreter der Partnerstiftungen der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land kamen am Dienstag im Heimatverein Waltrop zusammen, um das Gütesiegel in Empfang zu nehmen.
Frau Beate Mertmann, Regionalkuratorin für NRW des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, überreichte diese hohe Auszeichnung und freute sich über den regen Austausch über die erfolgreiche Arbeit der Bürgerstiftung.

Nach 20 wachstumsstarken Jahren der Bürgerstiftungsbewegung in Deutschland ist die Bürgerstiftung EmscherLippe-Land eine von 307 Bürgerstiftungen, die das Gütesiegel verliehen bekommt, weil sie den 10 Merkmalen einer Bürgerstiftung entspricht. Gütesiegel-Bürgerstiftungen sind unabhängige Stiftungen von Bürgern für Bürger, in die sich alle Menschen einer Stadt, Gemeinde oder Region einbringen können. "Jeder kann mitmachen - mit Geld, Zeit oder Ideen", warb Ludger Suttmeyer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung, für das aktive Engagement.

"Bereits zum 5. Mal für weitere 3 Jahre erhalten wir heute das Gütesiegel. Das ist für uns ein Ansporn, in unseren Bemühungen nicht nachzulassen und auch zukünftig unbürokratisch auf neue Herausforderungen und Bedürfnisse in unserer Region zu reagieren", berichtete Ralf Jorzik, ebenfalls Vorstandsmitglied der Stiftung.

Die aktuelle Umfrage der Initiative Bürgerstiftungen macht deutlich, dass Bürgerstiftungen sich zu einem starken Pfeiler bürgerschaftlichen Engagements entwickelt haben. Eine Million Stunden engagieren sich Menschen ehrenamtlich in den Gütesiegel-Bürgerstiftungen. Das Kapital beträgt insgesamt 334 Millionen Euro. Über 18 Millionen Euro Fördermittel wurden im vergangenen Jahr für gemeinnützige Zwecke vergeben. Die Zahlen der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land knüpfen an diesen Erfolg an: "Fördermittel in Höhe von 49.700 Euro erreichten im Jahr 2015 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte in den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Lünen, Oer-Erkenschwick und Waltrop", ergänzte Vorstandsmitglied Thomas Stächelin nicht ohne Stolz.

Zurück