Stiftungserfolge

Bürgerstiftung EmscherLippe-Land verschönert die Adventszeit mit Spenden über insgesamt 10.000 Euro

17.12.2018

Die Bürgerstiftung EmscherLippe-Land lässt die Adventszeit für insgesamt 12 Vereine und gemeinnützige Einrichtungen aus unserer Region zu etwas ganz Besonderem werden. Im Gemeindezentrum „Reinhard-Lettmann-Haus“ in Datteln wurden „Guter-Zweck-Schecks“ über insgesamt 10.000 Euro durch Vertreter der Bürgerstiftung überreicht.
In vorweihnachtlicher Atmosphäre berichteten alle Spendenempfänger von ihren Projekten und Wünschen. Vorrangig profitierten Kinder und Jugendliche von den Spenden, aber auch Naturschutz, Kunst und Menschen in Not wurden berücksichtigt.

Für den Bereich Datteln erhielten folgende Einrichtungen jeweils 1.000 Euro:

Die Kindertagesstätte Sankt Amandus möchte für ihre Kleinen eine Krippen-Landschaft in der Turnhalle aufbauen, um die motorischen Fähigkeiten zu erweitern. „Durch die großzügige Spende wird unser Wunsch nach einer Kletterlandschaft bald Wirklichkeit“, freute sich Einrichtungsleiterin Heike Frütel.

Das Johanniter-Kinderhaus wird die Spende für eine Nestschaukel verwenden. „Im Frühjahr 2019 möchten wir auf unserem Außengelände die Schaukel angebracht haben“, berichtete Frau Grund, Leiterin des Kinderhauses, mit Vorfreude.

Schülerinnen und Schüler der Lohschule Datteln durften letzten Monat bei dem Projekt „Mein Körper gehört mir“ mit dabei sein. „Uns ist das Präventionsprogramm gegen sexuelle Gewalt sehr wichtig. Daher wird es bereits seit einigen Jahren an unserer Schule angeboten. Dieses Projekt ist jedoch nur durch finanzielle Unterstützung möglich. Daher bedanken wir uns im Namen unserer Kinder bei der Bürgerstiftung vielmals“, so Schulleiterin Birgit Schneider.

In Castrop-Rauxel bekamen die Erich-Kästner-Schule sowie der Natur- und Begegnungs-Bauernhof NaBeBa jeweils 1.000 Euro.

Die Grundschule nutzt den „Guter-Zweck-Scheck“ für neue Bücher, eine Ernährungspyramide, ein Skelett des menschlichen Körpers sowie ein Torso-Modell. „Mit diesen Materialien können wir unseren Schülern den Bereich Gesundheitsförderung/Biologie nahe bringen und praktisch vermitteln.

Dorothee Zijp vom NaBeBa e.V. erzählte von dem neuen Projekt „Einstieg in die Plastiklosigkeit“. „Wir möchten etwas gegen den Plastikwahnsinn tun. Die ersten Schritte haben wir bereits unternommen. Unser Alltag soll in Zukunft immer mehr ohne Plastik gemeistert werden. Das haben wir uns als Ziel gesetzt - für eine bessere Umwelt!“

In Waltrop freuten sich 2 weiterführende Schulen sowie der Verein „Barber Angels Brotherhood“ über insgesamt 2.000 Euro.

1.000 Euro erhielt das Theodor-Heuss-Gymnasium für seine Schülerzeitung „Aus dem Hause Heuss“. Seit etwa 3 Jahren verfassen Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgänge interessante Artikel, die schließlich in der Schülerzeitung erscheinen. „Leider sind die Druckkosten höher als die Einnahmen. Nun sind wir dank der Bürgerstiftung in der Lage, die nächsten Ausgaben in gewohnter Qualität anbieten zu können“, informierten die THG-Schüler Thomas Runau, Alegra Seidel und Linus Feix glücklich.

Auch die Städtische Realschule hat um Unterstützung gebeten. Sie möchte ihre Schülerbibliothek aktualisieren und mit neuem Leben füllen. „Durch Umfragen haben wir großes Interesse an unserer Bibliothek festgestellt. Allerdings muss der Bücherbestand erneuert werden“, erklärte Lehrerin Sandra Adamitzki. „Mit der Spende von 600 Euro können wir nun den Wünschen unserer Schüler nachgehen.“

Durch einen Zeitungsbericht ist die Bürgerstiftung EmscherLippe-Land auf den „Barber-Angels-Brotherhood e.V.“ aufmerksam geworden. Mitglieder des Vereins schneiden obdachlosen und bedürftigen Menschen kostenlos die Haare. „Wir finden das Engagement der „Friseur-Engel“ vorbildlich“, lobte Ludger Suttmeyer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. So überreichte er den „Guter-Zweck-Scheck“ über 400 Euro an die Eheleute Petra und Carsten Geldermann.

In der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen wird demnächst ein polygonales Aquarium stehen. Das bedeutsame Schulgebäude wurde seit 2009 in den bauzeitlichen Zustand zurückversetzt. Zu der historischen Grundausstattung gehörten unter anderem Aquarien und ein Terrarium. 1.000 Euro bekam die Scharoun-Gesellschaft Lünen nun für die Errichtung eines Aquariums in der Halle der Begegnung.

Auch in Oer-Erkenschwick gibt es viele Möglichkeiten, den Menschen vor Ort zu helfen. Bei dieser Spendenvergabe gab es drei gemeinnützige Einrichtungen, die zusammen 2.000 Euro bekamen.

Rainer Kau, Verbandsvorsitzender des Deutschen Amateur Radio Club e. V. nahm den Scheck über 500 Euro für das Repair-Café entgegen. „Wir handeln nach dem Prinzip „reparieren statt wegwerfen“. In unserem Vereinsheim ist jeder herzlich willkommen, der ein defektes Gerät hat. Wir versuchen alle Geräte wieder funktionsfähig zu machen“, so Rainer Kau.

Weitere 500 Euro bekam die DRK Kita „Hibiduwi“ für ihr Zirkusprojekt. Kindergarten-Leiter Andreas Krebs liegt das Projekt sehr am Herzen. „Mit diesem Projekt erreicht man sehr viel bei den Kindern. Mit viel Spaß, Ehrgeiz, Mut und Disziplin enden die kreativen Projekttage mit einer unvergesslichen Abschlussshow, viel Applaus und nachhaltigem Effekt“, schwärmte er.

Das Frauenhaus Datteln/Oer-Erkenschwick bietet schutzbedürftigen Frauen und Kindern eine Unterkunft sowie persönliche Beratung an. Karin Hester, Leiterin der Frauenhäuser, nahm den Spendenscheck über 1.000 Euro mit viel Freude entgegen und erklärte, wie wichtig das Abschalten und Entspannen der Bewohner ist. „Um dies zu ermöglichen, sind wir auf Spendengelder angewiesen“, so die Mitarbeiterin.

„Wir haben heute wieder wundervolle Menschen kennengelernt, die sich für Andere einsetzen. Sie machen sich Gedanken, wie der Alltag verschönert werden kann und wie man förderungswürdige Projekte umsetzen kann. Dafür hat jeder Einzelne von Ihnen einen riesigen Applaus verdient“, so Ludger Suttmeyer und beendete damit die gelungene Spendenübergabe der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land.

Zurück