Veröffentlichungen

Beim Essen müssen alle an einen Tisch

09.06.2010

Insgesamt 500 Euro haben die AWO-Kindertagesstätte Hand in Hand, Angelika Kottis (Restaurant Artemis) und Privartier Reinhard Vogelsang an die Carl-Beermann-Stiftung gespendet. Das Geld kommt dem Projekt 'Kein Kind ohne Mahlzeit' zugute.

Carl Beermann bedankte sich für das Vertrauen in sein Projekt. "Mit dem Geld können wir wirklich Gutes tun", sagt Beermann, der das Engagement von Gastronomin Angelika Kottis als beispielhaft betitelte. Durch 'Kein Kind ohne Mahlzeit' soll gewährleistet werden, dass kein Kind zu kurz kommt. "Es müssen alle an einen Tisch", sagt Beermann. Treffend dabei ist, dass in der Kita Hand in Hand tatsächlich alle Kinder an einem Tisch sitzen: Morgens gibt es ein gesunden Frühstücksbüfett für die Kinder - auch mittags wird zusammen gegessen. Ein Essen kostet die Eltern allerdings zwischen 1,25 Euro (U 3) und 2,50 Euro (Ü 3). "2,50 Euro finde ich schon zuviel", sagt Reinhard Vogelsang. Auch Beermann erkennt beim Preis noch Handlungsbedarf. in einer Runde mit allen Kita-Trägern soll u. a. über mögliche Kostensenkungen und Optimierungen im Essensangebot gesprochen werden. Ein Termin steht indes noch nicht fest.

Zurück