Veröffentlichungen

Bürgerstiftung EmscherLippe-Land spendet 5.000 Euro für Projekte in der Region

14.07.2017

"Was wäre auf dieser Welt alles möglich, wenn jeder dem anderen helfen würde." Dieser Gedanke der Autorin Gabriele Seifert wird bereits seit 2005 von der Bürgerstiftung Emscher-Lippe-Land regelmäßig mit Leben gefüllt. Ziel der Stiftung ist es, das ehrenamtliche Engagement und die Mitverantwortung der Bürger für die Region im Sinne einer lebendigen Bürgergesellschaft zu stärken und zur positiven Entwicklung der Region beizutragen.
Regelmäßig werden mit sogenannten "Guter-Zweck-Schecks" gemeinnützige Einrichtungen und Projekte unterstützt, um unbürokratisch die dort geleistete Arbeit zu erleichtern und den unermüdlichen Einsatz der Verantwortlichen und vielen freiwilligen Helfer zu würdigen.

Folgende sechs Einrichtungen freuten sich diesmal über die finanzielle Förderung:

Die Biologische Station in Oer-Erkenschwick, die auch ihre Räumlichkeiten für die Spendenübergabe zur Verfügung stellte, freute sich über die finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro. "Von der Spende werden Parkbänke für die Europa-Allee angeschafft", berichtete Ernst Saland von der Biologischen Station.

Weitere 1.000 Euro gingen an die "Flüchtlingshilfe Castrop-Rauxel e.V". Der Verein hilft neuen Mitbürgern bei Behördengängen, bei der Wohnungssuche und vielen weiteren alltäglichen Dingen. Aber auch besondere Projekte, wie z.B. die Hilfe bei der Typisierung von Spendern im Rahmen der Aktion "Alija will Leben" oder Kurse für Bewerbungsanschreiben werden durch die Mitglieder organisiert und durchgeführt.

In Waltrop freuten sich Barbara- und Lutherschule über 1.000 Euro. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, aus ihren Grundschülern starke Persönlichkeiten zu machen, die den Mut haben Nein zu sagen, wenn Grenzen überschritten werden. Die Theaterstücke "Mein Körper gehört mir!" und "Die große Nein-Tonne" sind dabei eine ernorme Unterstützung. So wird altersgerecht informiert und das Selbstbewusstsein der Kinder gesteigert.

Auch in Lünen war die Freude über die 1.000 Euro Spende in einer Grundschule groß. Die Osterfeldschule nutzt die Förderung, um an dem Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm "Klasse 2000" teilzunehmen. "Über Jahre hinweg haben wir gute Erfahrungen damit gemacht", berichteten die Lehrerinnen Aarsen und Lück. "Daher freuen wir uns besonders, unseren Schülerinnen und Schülern auch in diesem Jahr die Teilnahme zu ermöglichen."

Einen "Guter-Zweck-Scheck" in Höhe von 500 Euro nahm das Ehepaar Weinert von den Kanuten Emscher-Lippe Datteln in Empfang. "Wir haben bereits den Spendenscheck eingelöst", schmunzelte der Regatta-Leiter. "Wir sind sehr froh, dass die Bürgerstiftung schnelle Unterstützungsarbeit geleistet hat. Bei der Rennsportregatta vor zwei Monaten kamen zusätzliche Kosten auf unseren Verein zu. So waren wir verpflichtet ein Sicherungsschiff zu mieten, um die Regatta durchführen zu können".

Ebenfalls in Datteln startete die Kath. Kirchengemeinde St. Amandus bereits vor einiger Zeit in zwei Kitas das Projekt "Selber kochen". Nun soll dieses Angebot auf alle sechs Kindertageseinrichtungen der Gemeinde ausgeweitet werden. Die Spende über 500 Euro kam da gerade recht. So wird sichergestellt, dass jedes Kind ein warmes und ausgewogenes Mittagessen bekommt. "Dauerhaft rechnen wir mit einem Jahresvolumen von ca. 48.000 Essen", so der Verbundleiter Boris Goldhagen.

Ludger Suttmeyer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land bedankte sich für die interessanten Tätigkeitsberichte und lobte das große Engagement aller Beteiligten. "Jetzt sind es nahezu 370 000 Euro, die unsere Bürgerstiftung seit der Gründung an gemeinnützige Einrichtungen oder Projekte übergeben hat", erklärte Suttmeyer nach der Scheckübergabe stolz und avisierte noch mindestens eine weitere Spendenübergabe für dieses Jahr.
Bei der Bürgerstiftung  EmscherLippe-Land kann jeder mitmachen, sei es mit Geld, Zeit oder Ideen. Auch Vorschläge für förderungswürdige Projekte sind herzlich willkommen.

Zurück