Veröffentlichungen

Schulen beim Bürgervision-Songcontest mit 12.000 Euro ausgezeichnet

29.06.2019

„Es war eine grandiose Veranstaltung, bei der alles dabei war. Songs, die Spaß machen und den Zusammenhalt stärken, aber ebenso Lieder, die zum Nachdenken anregen und bei den Zuhörern eine Gänsehaut hervorrufen.“, fasste Ludger Suttmeyer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land nach dem Songcontest in der Stadthalle Datteln zusammen. 11 Schulen mit 14 Beiträgen aus den Städten Castrop-Rauxel, Datteln, Lünen, Oer-Erkenschwick und Waltrop hatten sich an dem Schulwettbewerb 2018 der Bürgerstiftung beteiligt. Von Grundschülern bis zu Oberstufenschülern nahmen alle Altersgruppen teil.

Bei dieser musikalischen Premiere ging es im ersten Schritt darum, dass sich die Schülerinnen und Schüler kritisch mit einem selbstgewählten Thema auseinandersetzen und einen Songtext darüber schreiben. Die Teilnehmer bewiesen dabei eine bemerkenswerte Kreativität.

Im zweiten Schritt dann konnten die Kinder und Jugendlichen ihren Song vor der Jury und insgesamt 500 Anwesenden präsentieren- entweder mit einer eigenen Melodie oder mit einer passend zum Text komponierten Melodie von Kuratoriumsmitglied Christian Lamprecht, der auch die Idee für den Bürgervision-Songcontest hatte.

Für die meisten war es sicher der erste Auftritt vor solch großem Publikum. Doch die Nervosität ließ schnell nach und man konnte den Schülerinnen und Schülern den Spaß an der Darbietung ansehen. Bestimmt ein Moment, den sie so schnell nicht vergessen werden.

Durch das Programm führte die Journalistin und Moderatorin Mareike Graepel, die eindrucksvoll den jeweiligen Hintergrund zum Songthema schilderte und auch während der Auf- und Abbauzeiten für kurzweilige Unterhaltung sorgte.

Nachdem alle 14 Darbietungen gezeigt waren, zog sich die Jury bestehend aus Ludger Suttmeyer, Gabriele Gonstalla, Peter Hof zum Berge, Nadine Sträterhoff, Sigrid Szlafka und Angelika Westhoff-Haschke zur Beratung zurück, um die Sieger des Bürgervision-Songcontest zu ermitteln. Dabei waren sich alle schnell einig, dass jeder Beitrag den Sieg verdient hätte und daher keine Schule mit leeren Händen nach Hause gehen soll.

Und so erhielten die 9 nicht platzieren Schulen ein Anerkennungspreisgeld in Höhe von je 500 Euro, bevor es zu der Prämierung der 5 Siegerschulen kam.

Den 5. Platz, verbunden mit einem Preisgeld von 1.000 Euro, erhielten die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule aus Lünen mit ihrem Song „We are the same“.

„Mut und nicht aufgeben, wenn etwas schief läuft“ – darum ging es in dem Lied „Butterfly“ und die Anwesenden des Berufskollegs Castrop-Rauxel durften sich über 1.250 Euro für den 4. Platz freuen.

Mit dem Lied „Das alles sind wir“ landeten die Schülerinnen und Schüler der Lohschule aus Datteln auf dem 3. Platz, der ihnen 1.500 Euro bescherte.

Den 2. Platz erreichte die Hauptschule Hachhausen aus Datteln. Mit 1.750 Euro wurde der Song „Sei ein Held“ zu dem Thema Zivilcourage belohnt.

Sieger des Bürgervision-Songcontest und damit auch Gewinner des Preisgeldes in Höhe von 2.000 Euro wurde das Willy-Brandt-Gymnasium aus Oer-Erkenschwick mit dem Song „Let’s light up the dark“. Mit diesem Song starteten die Schülerinnen und Schüler einen Aufruf gegen Rassismus.

Ralf Jorzik, Thomas Stächelin und Ludger Suttmeyer, Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung, beendeten die Veranstaltung mit Worten des Dankes an alle Darsteller und Anwesenden, aber insbesondere auch an die fleißigen Helfer im Hintergrund: die Musikerinitiative Rock-Zock, die Mannschaft des DLRG Datteln und alle ehrenamtlichen Zeitspender, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht haben.

Selbstverständlich trat anschließend die Siegerschule nochmals auf die Bühne und präsentierte ihren Song unter tosendem Applaus.

Alle Anwesenden waren sich einig: der Songcontest der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land war für die Schülerinnen und Schüler ein Riesenerfolg!

Zurück